Nachlese 2016


Januar: Der Pflichthungerlohn  wird für alle abhängig Beschäftigten eingeführt. Merkel meint, wie immer: „Sie schaffen das“. Die Vorstände aller Gewerkschaften kämpfen für die Sicherung der Arbeitsplätze für 2,50 Euro pro Tag. Da sich nichts ändert, gibt es eine Rücktrittswelle, die zum Schluss auch das Volk erreicht. Gauck jammert: „Wo ist das Volk?“ Die nicht in Politikergehirnen befindlichen Christstollen werden nach Weihnachten in pulverisierter Form in Dresden bei Glatteisgefahr gegen dieselbe auf Gehwege und Straßen gestreut. DIE LINKE fordert die Vorratsdosenspeicherung. Frau Nahles verbietet auf Grund des Mindestlohngesetzes und des Bettelverbots die Heilige-Drei-Königs-Bettelei im ganzen Land.

Februar: Der Rat für Wirtschafts- und Nichtwirtschafts-Flüchtlinge beschließt eine Benimmfibel für Deutsche u. a mit folgenden Regularien: Kopftuchtrageverbot für Deutsche, Erlernen der gängigsten Flüchtlingssprachen zu Kommunikationsverbesserung, Wohnraumbeschaffung unter Umsiedlung der Deutschen in Turnhallen, Bundeswehrzelte und ausrangierte Wohnwagen. Angela Merkel tritt als Prinz Karneval beim Rosenmontagszug in Köln an; sie wird von Peter Altmeier begleitet, der den Bauern gibt. Prinzessin ist Ursula von der Leyen. Der Vorstand der Kölner Karnevalsvereine tritt zurück! Alternative Kölner Jecken rufen: „Friede den Hütten - Krieg den Palästen! Die Paläste den Armen - die Reichen ins Zelt!“

März: Nach den Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt kommt es auf Grund geringster Wahlbeteiligung (unter 50%) zu einer Notkoalition aus CDU/SPD/AFD/GRÜNE. Putin wird beschuldigt, Helmut Schmidt mit einer Mentholzigarette getötet zu haben. Der Bundestag beschließt aus diesem Grund ein einjähriges Wodka-Trinkverbot. Kurz vor dem 1. April gründen Österreich und Bayern den neuen Staat Baymark. Zahlungsmittel ist der Schmark. Der neue Präsident Söder verkündet: „Es wird kein Zaun gebaut.“

April: Das Grundgesetz wird abgeschafft und durch die Spielregeln von Mensch ärgere Dich nicht ersetzt. Bis auf Wagenknecht und Bartsch stimmt der Bundestag geschlossen für die Abschaffung. Weiter wird beschlossen, den Soli komplett zur Rettung von VW einzusetzen. Den über drei Millionen VW- und anderen Dieselfahrzeugbetreibern wird kein Rechtsschutz gewährt, obwohl alle mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung belangt werden, die vom Umweltministerium veranlasst wurde. BMW meldet Konkurs an.

Mai: Die durch die Polizei zwangsrekrutierten Schwarzblockler dürfen dieses Jahr in Berlin den Bezirk Wilmersdorf zerlegen. Ein blauäugiges Rehlein aus dem Liederschatz von Andreas Gabalier wird in der Wexstraße bei lebendigem Leib gekreuzigt. Die SPD ist für die Einschränkung von Sozialleistungen für Bürgerinnen und Bürger der Baymark. Der ehemalige bayerische SPD-Landesverband wurde aufgelöst.
Der türkische Diktator Erdogan wurde auf den türkischen Teil Zyperns verbannt. Beim neuen Samstagsspiel im ZDF Talkmastertöten erfolgt die öffentliche Steinigung von Markus Lanz, Mario Barth u. a.

Juni: Die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro werden wegen Komplett-Doping aller teilnehmenden Mannschaften abgesagt. Nach der aufgelösten FIFA ein weiterer Schlag gegen den Sport. Sepp Blatter pfeift als Hauptschiedsrichtert sein eigenes Solidaritäts-Benefizspiel, das vom DFB (HSV gegen  FC St. Pauli) veranstaltet wird. Im Vatikan mehren sich die Stimmen, die verlangen, Sepp Blatter und Wolfgang Niersbach zu Kardinälen in besonderer Funktion zu ernennen. Der Tango Korrupti  wird in den Kirchenliedschatz aufgenommen. Neben der Datenspeicherung wird über eine neue WC-Technik eine Verdauungsrückstands-Analyse eingeführt. Dies dient, so verkündet der Innenminister, der inneren Sicherheit samt Gesundheitsfürsorge.

Juli: Es schneit. Die Winterreifen-Sonderverordnung wird in Kraft gesetzt. Die Unschuldsvermutung wird durch Sondergesetz für Flüchtlinge abgeschafft. Bei der feierlichen Eröffnung der neuen Grenzanlagen bei Salzburg/Freilassing findet in Anwesenheit beider Bürgermeister (CSU/SPD) ein
Sonderkonzert der gemischten Kapelle der Berliner/Wiener Philharmoniker statt. Die Präsidentin der Salzburger Festspiele hält eine Dankesrede mit dem Titel: „Der Gast ist kein Fremder - ist jeder Fremde ein Gast?“

August: Die beim Verfassungsschutz eingerichtete Sprachpolizei verbietet - um das gesunde Volksempfinden zu verbessern - die Begriffe Willkommenskultur und Leitkultur in Wort und Schrift zu verwenden. Verstöße werden zunächst als Ordnungswidrigkeit geahndet. Erlaubt ist, nachdem der Lieblingsausrede-Satz „Ich hab nichts gegen Ausländer“ abgesondert wurde, über „kriminelle Ausländer“ zu reden. Eine schlichte Feierstunde im Reichstag findet anlässlich des 55. Jubiläums des Mauerbaus statt. Motto: „Unsere Willkommens-Abwehrzäune sind besser!“
September:  Das inzwischen an der Regierung beteiligte Patriotische Bündnis AFD/Pegida  setzt durch, dass im Impressum aller Zeitungen zu stehen hat: „Wir gehören zur linken Lügenpresse und berichten nicht über kriminelle Ausländer, die in die Sozialsysteme einwandern und dem „Wir-sind-das-Volk“ die Arbeitsplätze wegnehmen, Frauen schänden und Krankheiten einschleppen.“
Die Flüchtlingskonvention wird in Anwesenheit von höchsten Vertreterinnen und Vertretern des Europäischen Parlaments und der EU-Kommission im Genfer See versenkt. Bei Amazon kann man Gemeinderats-, Landtags- und Bundestagsmandate per Amerikanischer Versteigerung erwerben.

Oktober: Der „Scheiße-aus-Gold“-Orden wird an Sigmar Gabriel verliehen. Die Bundesrepublik-Begehung nach dem von Bundestag und Bundesrat beschlossenen Allgemeinen Sicherheits- und Ordnungsgesetz erlaubt den Sicherheitskräften, ohne richterlichen Beschluss eine Komplett-Durchsuchung der Republik durchzuführen, damit wir alle in Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit leben können. Ein als Dieselmotor verkleideter Chinese klaut die komplette Luftwert-Betrugssoftware von VW, damit in China die Reissäcke nicht mehr kontaminiert sind.

November: Die Ostukraine wird das 17. Bundesland von Deutschland. Die Innenministerkonferenz feiert am 11.11. um 11.11 Uhr den zweitausendsten nicht aufgeklärten Brandanschlag auf Flüchtlingsunterkünfte. VW stellt die PKW-Produktion ein und verkauft Wolfsburg an den Gesamtbetriebsratsvorsitzenden, der in Zukunft Volkshäuser bauen will. In Genf findet die 3546-te Syrien-Friedenskonferenz statt. An dem ungarischen Grenzzaun wird der letzte syrische Flüchtling
per Hubschrauber vor dem Bundeskanzlerin-Amt abgesetzt. Syrien ist zivilistInnen-frei!

Dezember: Wegen weltweit stattfindender Terror- und Bombendrohungen wird Weihnachten auf den 30. Februar 2017 verlegt. Es gibt eine Rede-, Schreib- und Diskussionsverbot zu folgenden Themen samt Zusammenhängen: alternativlose Integration; ökonomische Verwüstung Südeuropas; Profitraten; Totalüberwachung; aktuelle Kriege mit Kriegsbeteiligung der Bundeswehr und Folter und Mord durch die NATO - und schon überhaupt nicht von den Zusammenhängen. Beim Jahreswechsel prügelt sich vor sämtlichen Bahnhöfen die Polizei miteinander mangels feiernder ZivilistInnen!

Dieter Braeg/Grafik:Gitti Gumpold