plagiatorWes Geistes Kind der Herr Guttenberg tatsächlich ist, wurde nach seinem Auftritt zur Frage seines Doktortitels deutlich. „Ich habe zu keinem Zeitpunkt bewusst getäuscht“ verkündet er und will, als wäre der Doktortitel nur heiße Ware, diesen bis zur Klärung nicht mehr führen. Ob er nun bewusst oder unbewusst getuscht hat, spielt das eine Rolle oder ist dies die Fortsetzung jenes nichtvorhandenen Erinnerungsvermögens das viele Deutsche mit  einem  „ich habe von NICHTS gewusst“ begründen. Was so fragt man sich, ist eine wissenschaftliche Arbeit wert, die bei 475 Seiten insgesamt 1300 Fußnoten braucht, zu denen noch mehr als 80 „vergessene“  Textteile kommen?