WEIHNACHTEN

Markt und Straßen sind verlassen
Strom zu teuer für das Haus
Ich geh nicht mehr durch die Gassen
Alles sieht so Scheiße aus

Aus den Fenstern lehnen Frauen
Hartz IV Gesichter ungeschmückt
Millionen Kindern steh’n und schauen,
nur der Hunger sie beglückt.
Und ich flüchte aus den Mauern
Raus ins überwachte Feld
Wirtschaftswachstum lässt mich schaudern
Kriegmordtotschlag  auf der Welt!

Sterne hoch im Feinstaub schlingen
Keinen Schnee,  nur Einsamkeit
Hungerlieder muss man singen  -
CDUCSUSPDFDPGRÜNENLINKENWeihnachtszeit


Umdichtung nach
Josef von Eichendorff (1788 – 1857)
von
Dieter Braeg